500 Jahre Torre de Belém: Lissabons Wahrzeichen feiert Geburtstag

Noch bis Ende des Jahres feiert Lissabon sein Wahrzeichen: Der Turm Torre de Belém wurde im Jahr 1515 vom portugiesischen König Manuel I. als Leuchtturm und Verteidigungsfestung in Auftrag gegeben und die Stadt zelebriert in diesem Jahr seinen 500. Geburtstag. Gefeiert wird vor allem im und rund um den Turm.

Noch bis zum 15. Oktober 2015 findet die Ausstellung „Der großartige und schöne Turm“ (A Magnífica e Formosa Torre) statt. Anhand von Informationstafeln rund um den Turm und dem Entdeckerdenkmal (Padrão dos Descobrimentos) erfahren Besucher alles über die 500-jährige Geschichte des einstigen Leuchtturms. Auch im Inneren des Denkmals können sich Geschichtsinteressierte an einem digitalen Terminal über die Historie informieren. Darüber hinaus ist im Saal der Könige (Sala dos Reis) die Foto-Ausstellung „Com olhos de ver“ (Mit den Augen zu sehen) zu besichtigen. Kunststudenten zeigen hier ihre verschiedenen Visionen des Turms. Vom 13. bis 15. Oktober 2015 geht es auf dem internationalen Kongress „Sphera Mundi – Kunst und Kultur zu Zeiten der Entdeckungen“ im Kulturzentrum von Belém um die Architektur und die Bauweise zur Zeit von König D. Manuel I (1495-1521). Musikalische Konzerte im Torre de Belém runden das Geburtstagsprogramm ab.

Der Torre de Belém ist eines der bekanntesten Bauwerke Portugals und gehört seit 1983 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Aufgrund seiner erstklassigen Lage, auf einem Felsen im Mündungstrichter des Tejo, begrüßte er eine Vielzahl an Reisenden, Entdeckern und Handelsschiffern des portugiesischen Festlandes. Heutzutage dient der 35 Meter hohe Turm mit seiner freiliegenden obersten Etage als Aussichtsplattform für viele Besucher. (Pressemeldung Text/Fotos)

Weitere Informationen unter: www.visitlisboa.com

Veröffentlicht in NEWS, REISE.