Deutscher-Fernsehpreis-2014

Deutscher Fernsehpreis 2014

DER DEUTSCHE FERNSEHPREIS gibt die Preisentscheidungen 2014 bekannt.

DER DEUTSCHE FERNSEHPREIS wird seit 1999 von ARD, RTL, SAT.1 und ZDF zur Würdigung hervorragender Leistungen für das
Fernsehen verliehen. In diesem Jahr liegt die Federführung im Auftrag der ARD beim WDR. Das Erste strahlt die Preisverleihung
am Freitag, dem 3. Oktober 2014 ab 22:00 Uhr aus.

Zum 16. Mal wurde am 2. Oktober 2014 im Coloneum in Köln DER DEUTSCHE FERNSEHPREIS verliehen. Die achtköpfige,
unabhängige Jury unter der Leitung von Dr. Torsten Körner entschied heute über die Preisträger.
„Das Fernsehen ist immer noch das verbindende Ereignis- und Informationsmedium, die große Unterhaltungsarena schlechthin“,
so der Juryvorsitzende Torsten Körner. „In allen Kategorien galt es, herausragende Leistungen zu entdecken: Es gab bewegende
Fernsehfilme, engagierte Reportagen, aufklärerische und geradezu epische Dokumentationen, mitreißende Shows, exzellenten
Sportjournalismus, innovative Ansätze im seriellen Erzählen und frische Ansätze im Bereich Dokutainment und Comedy.
Dass angesichts dieser großen Vielfalt die Wahl nicht immer leicht fiel, ist klar. Wir beglückwünschen alle Nominierten und Preisträger“.

Foto WDR/Markus Tedeskino

Foto WDR/Markus Tedeskino

Fernsehfilm des Jahres: „Männertreu“ mit Matthias Brandt in der Hauptrolle
Serien-Preis: „Danni Lowinski“ mit Annette Frier
Beste Schauspieler: Suzanne von Borsody und Roeland Wiesnekker
Beste Unterhaltung: „Sing meinen Song“ mit Xavier Naidoo, Sarah Connor, Sasha, Andreas Gabalier u.a.
Beste Comedy: „heute-show“ mit Oliver Welke im Jubiläumsjahr
Guido Maria Kretschmer ist der King of Dokutainment
Beste Information für das aufsehenerregende Interview mit Edward Snowden
Bester Mehrteiler Dokumentation für die Ausnahmeproduktion „24h Jerusalem“
Beste Dokumentation für die entlarvende Politstudie „Putins Spiele“
Beste Reportage für das Undercover-Team Wallraff
Bester Sport: Bartels, Scholl, Welke als Dreamteam der Fußball-WM
Den Förderpreis erhält die 18-jährige Schauspielerin Sinje Irslinger
Der Publikumspreis geht an die Show-Moderatoren Joko & Klaas

 

Die Jury 2014

Dieter Anschlag, Chefredakteur Funkkorrespondenz
Lutz Carstens, Chefredakteur TV Spielfilm (stellv. Vorsitzender)
Leopold Hoesch, Geschäftsführer Broadview TV GmbH
Dr. Torsten Körner, Autor und Journalist (Vorsitzender)
Caroline Peters, Schauspielerin
Christiane Ruff, Produzentin
Volker Weicker, freier Regisseur für Live Entertainment, Show & Sport
Klaudia Wick, freie Journalistin

 

Die Kategorien 2014:
1. Bester Fernsehfilm
2. Bester Mehrteiler
3. Beste Serie
4. Beste Comedy
5. Beste Unterhaltung Show
6. Beste Unterhaltung Doku/Dokutainment
7. Beste Informationssendung
8. Beste Dokumentation
9. Beste Reportage
10. Beste Sportsendung (Drei gesetzte Preise)
11. Bester Schauspieler
12. Beste Schauspielerin
13. Förderpreis (Gesetzter Preis)
14. Publikumspreis (Zuschauervoting)
15. Ehrenpreis der Stifter

 

Ausführliche Informationen über die Preisverleihung kann unter https://www.deutscher-fernsehpreis.de nachgelesen werden.

 

( Pressemeldung:  Text Deutscher Fernsehpreis  |  Foto mit freundlicher Genehmigung vom WDR )

Veröffentlicht in NEWS.